„Denn tolerant kann nur sein, wer einen eigenen Standpunkt hat.“*

Religionsunterricht an der NMS Webling

Im Religionsunterricht stellen wir die SchülerInnen und ihre Fragen in den Mittelpunkt: Wer bin ich? Wie kann ich glücklich werden? Was ist mir wichtig? Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es Gott?

Wir wollen die Identität der SchülerInnen, aber auch ihre religiöse Sprach- und Urteilsfähigkeit stärken, sie ermutigen, sich Anderen interessiert und angstfrei zu öffnen und sich für mehr Frieden, Solidarität und Toleranz einzusetzen.

Ein besonderer Schwerpunkt ist der Dialog mit den islamischen MitschülerInnen: beim Lernen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden üben wir eine Haltung des Respekts und der Wertschätzung.

*) Vgl. Die deutschen Bischöfe, Allen Völkern sein Heil. Die Mission der Weltkirche, hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (= Die deutschen Bischöfe 76), Bonn 2004, 52.